Claudia Jung – Der heutige 08. August 2015 steht ganz im Zeichen der Katze

Der heutige 08. August 2015 steht ganz im Zeichen der Katze. Das Anliegen der Aktion ist es, das Bewusstsein für die Bedürfnisse der Katze zu schärfen. Die Mahnung artgerechter Tierhaltung und die Bekämpfung von Vernachlässigung und Misshandlung stehen zudem im Mittelpunkt.

Seit Jahren weißt Claudia Jung auf ein von der Politik ignoriertes Thema: Die Situation frei lebender Katzen, die abgemagert, krank oder verletzt ihr Dasein fristen. Dabei könnte eine verbindliche Kastrationspflicht für private Katzenhalter das Leid reduzieren. Jede nicht kastrierte Katze, die draußen frei laufen darf, wird sich früher oder später vermehren.

Tierschutzorganisationen weisen darauf hin, dass rein rechnerisch die Gefahr besteht, in 10 Jahren sich die Katzen auf 80 Millionen vermehren könnten und die Millionen nahrungssuchenden Katzen das Ökosystem durch erbeuten von Singvögeln und anderer Kleintiere, stark durcheinander bringen können. Gerade der Stress, der durch Nahrungssuche aufkommt, bringt auf unseren Straßen vielen Katzen den grausamen Tod durch überfahren. Kastration ist daher Tierschutz!
Claudia Jung appellierte in den vergangenen Jahren an alle Kommunen, „diesen weißen Fleck im Tierschutz zu beseitigen und sich nicht länger auf das Tierschutzgesetz zu berufen“. Jung  appelliert ebenfalls an jeden Tierfreund und Tierschützer, die örtlichen Tierschutzbewegungen in ihrem Vorhaben zu unterstützen. „Zeigen wir den Verantwortlichen, dass es nicht nur eine Handvoll Menschen mit ethischen Grundsätzen gibt, denen auch das Wohl der Katzen am Herzen liegt, sondern die überwiegende Anzahl möchte, dass man auch dieser Tierart letztlich den verdienten Schutz gewährt,“ hies es in einer Pressemitteilung aus dem Jahre 2012.
Claudia Jung rief weiter dazu auf: „Machen Sie weiter – machen Sie mit! Ohne das Engagement von Ehrenamtlichen ist Tierschutz kaum denkbar. Dafür danke ich Ihnen von ganzen Herzen. Auch ich werde weiterhin meine Stimme für das Wohl der Tiere einsetzen und für ihr Recht auf ein artgerechtes Leben kämpfen.“
Dem schließen wir uns doch gerne an!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s