Claudia Jung: Der Kampf für eine Welt ohne Hunger und Armut. Dafür steht die Welthungerhilfe.

Hunger ist eine globale Katastrophe, die wir gemeinsam bekämpfen müssen. Deshalb engagiert sich Claudia Jung seit vielen Jahren für die Welthungerhilfe.

Als Patin der Welthungerhilfe besuchte Claudia Jung Ende Juli 2009 das Base-Kiryango Tal im Zentrum Ruandas – eines der ärmsten Länder der Welt, das immer noch an den Folgen von Krieg und Genozid, Massenflucht und erneuter Zuwanderung leidet. Rund 65 Prozent der Menschen leben hier unterhalb der Armutsgrenze, über die Hälfte der Haushalte sind chronisch von Hunger bedroht.

Das Milleniumsdorf Base-Kiryango Tal
Das Base-Kiryango Tal gehört zu den 15 Dörfern und Regionen weltweit, die von der Welthungerhilfe als “Milleniumsdörfer” ausgewählt wurden. Sie sollen zeigen, dass  mit dem richtigen Ansatz die Lebensverhältnisse von Menschen in Not dauerhaft verbessert werden können. Claudia Jung: „Denn hier heißt die Devise: Hilfe zur Eigeninitiative!“

Ernteerträge steigern
Mit besseren Bedingungen in der Landwirtschaft will die Welthungerhilfe im Base-Kiryango Tal die Ernährung der Menschen sicherstellen. Neue Anbauflächen für Reis, Maniok oder Süßkartoffeln werden durch das Anlegen von Terrassen und die Nutzbarmachung der Sumpfgebiete gewonnen und in Parzellen unter den Familien im Tal aufgeteilt.

Bildung für eine bessere Zukunft
Eine gute Grundbildung ist gerade in diesem überbevölkerten Teil Afrikas überlebenswichtig und eine unerlässliche Voraussetzung für Jungen und Mädchen, ihre Zukunft aus eigener Kraft gestalten zu können. Claudia Jung: „Das Base-Kiryango Tal besitzt Dank ihrer Unterstützung eine zweite Schule mit sechs neuen Klassenräumen!“

Frauen in ihren Rechten stärken
Da ihre Männer starben oder einer Beschäftigung außerhalb der Region nachgehen, müssen viele Frauen die Verantwortung für ihre Familien tragen. Claudia Jung: „Sie sind darauf angewiesen, Geld zu verdienen. Deshalb achtet die Welthungerhilfe besonders darauf, dass bei der Zuteilung von Land Frauen gleichberechtigt berücksichtigt werden und in Komitees mehr und mehr Mitspracherechte erhalten.“

Seit 15 Jahren gibt es die Millenniumsziele.

Ihr Oberziel: Den Hunger weltweit bekämpfen. Die WHH hat es in 15 Dörfern erfolgreiche umgesetzt. Seht es selbst:

WHH Video

https://www.facebook.com/video.php?v=10155962941270273&video_source=pages_finch_main_video

 

Claudia Jung: „Der Kampf für eine Welt ohne Hunger lohnt sich.
Kämpfen Sie mit und unterstützen Sie die Welthungerhilfe!“

unnamed2        unnamedunnamed

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s